Gleich, Schatz…

30 Jahre Ehe, Kinder und andere Baustellen

Flyer Vorne - RGB

Salzgitter Zeitung (Februar 2017):

…ohne Effekthascherei erzählt er Geschichten von seinen Kindern, seiner Frau, gemeinsamen Urlauben und dem Verhältnis peinlicher Väter zu pubertierenden Kindern oder überfürsorglich werdenden Männern zu ihren schwangeren Frauen. Das sorgt mit seiner mitunter krassen Absurdität auch deshalb für zwerchfellerschütternde Lachsalven beim Publikum, weil er es charmant und unauffällig schafft, die nötigen Bilder in die Köpfe der Besucher zu zaubern, ohne sich auf der Bühne zwanghaft zum Affen zu machen…

…Selbstüberschätzung, Männlichkeitswahn und Naivität von verheirateten Familienvätern über 40 treibt er intelligent auf die Spitze. Das ist großartig, Beifall, gerne wieder….

…im Gegensatz zum unsäglichen Weiste-Weiste-Gesabbel eines anderen Comedians, geht Formanek gottlob einen völlig anderen Weg: Als charmanter Dampfplauderer mit einem Hauch Wiener Schmäh macht er weder vor seiner Familie noch vor dem Publikum und das ist ist das Schöne, auch vor sich nicht halt. So braucht er nur wenige Augenblicke, um mit dem Publikum direkt in Kontakt zu kommen und die ersten Lacher auf seiner Seite zu haben. Wo andere das Eis erst brechen müssen, ist dieses bei Formanek von Anfang an erst gar nicht da….

von Frank Schildener

——————————–

In Nikos Programm geht es nicht um Politik, Sozialwissenschaften und Weltschmerz. Niko erzählt vom wirklichen Leben. Weder predigt, noch belehrt er und er versucht auch nicht die Welt zu ändern. Es geht um die täglichen Peinlichkeiten und Katastrophen die Männer auslösen. Vor allem Männer wie Niko, der mehr als 30 Jahre mit der gleichen Frau zusammenlebt, Kinder in die Welt gesetzt hat und versucht seine tägliche Überforderung mit Improvisation, Naivität und typisch männlicher Überheblichkeit in den Griff zu bekommen.

  • wenn Sohn Severin in der Schule Tintenpatronen verschluckt.
  • wenn Niko einen Sprechtag in der Schule seines Sohnes besucht und das Resultat eine panische SMS der Lehrerin an seine Frau ist: „Ich würde Ihnen und Ihrer Familie dringend eine Familientherapie empfehlen“.
  • wenn Tochter Charlotte, deren Pubertät und erster Freund die Geduld und Toleranz ihres Vaters strapazieren.
  • wenn selbstmordgefährdete Meerschweinchen Konflikte mit der städtischen Bürokratie auslösen.

All das sind nicht nur Lebenserfahrungen, sondern grandioser Stoff für ein brüllend komisches Abendprogramm! Wer selbst Familie, Verwandte und Haustiere hat, wird schnell merken, dass man trotz Stress über alles herzlich lachen kann und soll.

Anfragen & Booking Deutschland: www.kultus-koeln.de

Anfragen & Booking Schweiz: www.kulturfacts.ch

X