Das Instrument der VerschwörungEigentlich kann es dafür keine andere Erklärung geben. Ich behaupte, dass Viagra der Versuch einer geheimen, weltweiten Frauenloge ist einen inhärenten Konstruktionsfehler der Männer bis ins hohe Alter auszunutzen. Ich bin mir sogar sicher. Der Welt ist bewusst, dass die Natur, oder war es die Evolution, dem Mann eine Sollbruchstelle eingebaut hat, wenn es um die Interaktion mit dem weiblichen Geschlecht geht.

Inzwischen gibt es ja sogar schon wissenschaftliche Studien die belegen, dass wir Männer zwar mit einem Gehirn und einem Penis ausgestattet sind, aber mit bei weitem nicht genug Blut um beides in heiklen Situationen gleichzeitig ausreichend mit Sauerstoff zu versorgen. Dieser Sauerstoffmangel macht sich in entscheidenden Momenten eines Männerlebens durch temporäre Unzurechnungsfähigkeit und eingeschränkte Denkfähigkeit bei sexueller Erregung schmerzhaft bemerkbar.

Vorübergehend Unzurechnungsfähig durch sexuelle Stimulation

Ein kleines Beispiel: Wenn sich die entzückende Verlobte gerade als fantasievolle Handwerkerin am Rohr erweist, soll es schon vorgekommen sein, dass sie ganz unvermittelt und nebenbei eine Frage stellt wie: »Schatz, ist der Ehevertrag jetzt in meiner letzten Version eh ok?« Und mehr als einmal wird folgende männliche Antwort überliefert: »Häääää, was, völlig Wurscht, ich unterschreib jeden Vertrag wenn du nur weiter machst!«

Die Natur hat aber in weiser Voraussicht sichergestellt, dass Männer nicht ihr ganzes Leben in diese temporären Unzurechnungsfähigkeiten verfallen können. Der Zahn der Zeit und das natürliche Altern sorgen nicht nur für Alterssichtigkeit – ein Weg um Beziehungen auch jahrzehntelang möglich zu machen, auch wenn die Attraktivität der Beteiligten zunehmend schwindet -sondern auch für ein natürliches Nachlassen der Libido mit fortschreitendem Alter. Das soll ältere Männer schützen, die sich im Laufe eines langen Lebens finanziellen Erfolg, Familie und Wohlstand erarbeitet haben.

Viagra – das Leiden wird pharmazeutisch verlängert

Aber, die Natur wird heute von der Wissenschaft ausgetrickst. Mit Viagra gibt es ein Wundermittel, das es dem Mann erlaubt sich bis ins hohe Alter mittels Pillen immer wieder selbst temporär unzurechnungsfähig zu machen. Und mit den blauen Pillen kann man diesen Zustand auch noch über mehrere Stunden hin ausdehnen. Na großartig. Während die Natur uns eigentlich vor völligen Idioten wie “noch mal Vater mit 65 oder gar 70”, tausenden Euros an Alimenten oder Versorgungszahlungen für 10 Minuten Spaß und gerichtlich auferlegten Versorgungspflichten junger aufstrebender Damen beschützen wollte, machen wir ihr einen Strich durch die Rechnung. Oder besser gesagt, ich habe den Verdacht, dass eine geheime Frauenlobby über Jahrzehnte die Entwicklung von Viagra und Co. massiv finanziell und wissenschaftlich unterstützt und vorangetrieben hat. Nur um Männer auch im hohen Alter noch mittels leichten sexuellen Stimuli in eine Art vegetative Hilflosigkeit und Opferrolle manipulieren zu können. Und weil wir Männer dabei auch noch die Chance auf ein paar Minuten Glückseligkeit sehen, sind wir nicht nur bereit die böse Pille zu schlucken, sondern dafür auch noch viele, viele Teuros selbst zu bezahlen.

Wer je an der Brillanz des weiblichen Geschlechts gezweifelt hat, sollte sich das immer vor Augen halten.

Das ganze Leben ist Comedy: In der Rubrik Niko’s Welt beschreibt Stand-up Comedian Niko Formanek die verrückten und komischen Situationen mit denen er Tag für Tag konfrontiert wird. Situationen voller Humor und “Real Life” Comedy.